Bauchemie - Aussenfarben

Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit unserer Cookie-Police einverstanden. Mehr Infos hier: Datenschutzerklärung OK

Baustoffe aus polnischer und deutscher Produktion

03379/31 264 05 info@baudiscount-berlin.de

Produkte » Bauchemie » Aussenfarben » ATLAS FASTEL NOVA « zurück

Hier können Sie das Produkt direkt Kaufen :

In den Warenkorb Zur Kasse

Hier können Sie das Produkt zur Kostenlosen und Unverbindlichen Anfrage hinzufügen:

AnzahlEinheitProdukte

Hinzufügen Zur Angebotserstellung

ATLAS FASTEL NOVA

Hybridfarbe mit Nanotechnologie
Silikonfarbe – modifiziert
2 in 1 – ohne Grundanstrich
selbstreinigend
wasserabweisend mit PERLENEFFEKT
zur Sicherung von Fassaden sowie zum Fassadendekor

ANWENDUNGSBEREICH
Farbe mit Nanotechnologie Bildet eine Oberfläche, die Gegen Bildung von Verschmutzungen beständig ist – die Farbschicht ist äußerst gebunden, mikroskopisch glatt, daher haften die sich darauf ablagernden Schmutzpartikeln sowie Pilzkeime nicht und werden auf natürliche Weise mit Niederschlag und Wind beseitigt.
2 in 1 – die erste Farbschicht grundiert den Untergrund – die Nanostruktur der Farbe ermöglicht genauere Penetration des Untergrunds – reduziert dessen Saugfähigkeit, verstärkt diesen Untergrund und erhöht die Haftfähigkeit der Farbe, ohne die Grundiermittel (gilt für frische Putze) einzusetzen; schützt die Endschicht vor Verunreinigungen aus dem Untergrund.

Anwendungsbereich
Empfohlen für frische Putze – ermöglicht dünnschichtige mineralische Putze bereits nach 5 Tagen zu streichen.
Kann bei Dekor- sowie bei Schutzanstrichen eingesetzt werden.
Typen der Untergründe – Putze aus Zement, Zementkalk, dünnschichtige mineralische Putze, Gipsputze, GK-Platten, nicht verputzte Mauer aus Beton, Ziegeln, Blöcken, Hohlsteinen, Silikathohlsteine.
Gebäuden – Wohngebäuden, Ein- und Mehrfamilienhäuser, Industriegebäuden, Gebäuden der öffentlichen Nutzung, Wirtschaftsgebäuden.

EIGENSCHAFTEN
Es ist eine Hybridfarbe – die Zusammensetzung von Bindemitteln bewirkt, dass diese Farbe in sich Vorteile von Silikat- und Dispersionsfarben vereint: hohe Elastizität, ausgezeichnete Dampfdurchlässigkeit, niedrige Saugfähigkeit und Verschleißbeständigkeit.
Dampfdurchlässig – bildet eine mikroporöse Struktur, die einen freien Transport des Wasserdampfes sichert.
Elastisch – hohe Beständigkeit auf Risse und Sprünge, kompensiert Spannungen, die aus anderer thermischer Dehnung unterer Schichten hervorgehen – geeignet auf Oberflächen, die durch hohe thermische und durch Nutzung bedingte Belastungen bedroht sind.

Bildet eine Schutz- und Dekorschicht
PERLENEFFEKT – maximale Reduktion der Wassersaugfähigkeit – der Einsatz von wasserabweisenden Formeln und Silikon- sowie Siloxampolymeren wirken wasserabweisend und schützen die Wand vor Nässe.
Wird durch das System MYKO BARRIERE geschützt – enthält Biozide, welche die Bildung von Pilzen und Algen auf der Oberfläche einschränken.
Reduziert die Kosten der Arbeit auf Gerüsten – verkürzt die Zeit zwischen dem Auftragen des mineralischen Putz und den Malerarbeiten.
Ausgezeichnete Nutzungsparameter – beständig gegen Verwitterung, veränderliche Wetterbedingungen, aggressive Mittel im Untergrund und in der Atmosphäre sowie gegen die UV-Strahlen.
Anwendung bei reduzierten Temperaturen (bis 0°C) und bei erhöhter Luftfeuchtigkeit (bis ca. 80%) - nach dem Hinzufügen von ATLAS ESKIMO.
Beständigkeit von Farbtönen – Einsatz von neuesten Pigmenten und Füllstoffen erlaubt die Farbtöne der Fassaden frei zu gestalten. Diese Farbtöne bleiben dann Jahrelang unverändert bleiben.
Eine Farbpalette von 695 Farben – gemäß der NEUEN FARBPALETTE ATLAS, die den Farben der Silikonputze SILKON entsprechen.

ORBEREITUNG DES UNTERGRUNDSN
Vorbereitung des Untergrunds
Der Untergrund soll trocken, stabil und tragfähig sein, d.h. entsprechend fest und von Schichten gereinigt sein, die die Haftfähigkeit der Farbe schwächen könnten, insbesondere vom Fraß, Staub, Dreck, Wachs sowie Fetten. Alte Farbschichten und andere schlecht haftenden Schichten müssen genau beseitigt werden, kleinere Beschädigungen (z.B. Risse oder Materialverluste) sind zu reparieren und zu verspachteln. Alte Putze und andere stark saugfähige Untergrundflächen sind unbedingt Silikonpräparat ATLAS ARKOL NX zu grundieren.
Die Putze darf man nach vollständigem Austrocknen, nicht früher als:
mineralische Putze ATLAS CERMIT SN, DR und SN-MAL – nach 5 Tagen
Acrylputz ATLAS CERMIT N und R – nach 7 Tagen
traditionelle Putze – nach 2 – 4 Wochen

VORBEREITUNG DER FARBE
Diese Farbe wird gebrauchsfertig geliefert. Direkt vor dem Gebrauch muss sie genau gemischt werden, um eine einheitliche Konsistenz zu erhalten. Dieser Schritt ist am besten mechanisch , mit einer Bohrmaschine mit langsamer Drehzahl und Rühraufsatz durchzuführen. Die Farbe nicht mit anderem Material verbinden.

Das Verdünnen der Farbe
Beim Erstanstrich, besonders bei Unterlagen mit starker Fraktur, Bsp. Dünnschichtige Putze kann man höchstens 2% reinen Wassers hinzugeben (ein Glas mit einem Volumen von 200 ml pro Verpackung mit 10 Litern Farbe). Die angenommenen Verdünnungsproportionen sind auf der gesamten gestrichenen Fläche einzuhalten. Zur finalen Schicht soll unverdünnte Farbe verwendet werden.

ANWENDUNG
Die Farbe ist als eine dünne und gleichmäßige Schicht, mit einer Rolle, einem Pinsel oder mit Aufsprühen aufzutragen. Die erste Schicht, auf Strukturputzen soll mit einer verdünnten Farbe, nach den oben beschriebenen Proportionen aufgetragen werden. Die nächste Schicht ist quer zur vorherigen, nach min. 6 Stunden aufzutragen. Die technologischen Unterbrechungen während des Anstrichs sind im voraus zu planen, z.B. an Ecken und Kanten des Gebäudes, unter Regenrinnen oder an der Grenzlinie von verschiedenen Farben u.ä. Die Farbe ist auf die vorgesehene Fläche kontinuierlich aufzutragen (durch die Technik „nass auf nass“), dabei soll man Arbeitsunterbrechungen vermeiden. Die Zeit des Trocknens hängt von der Beschaffenheit des Untergrunds sowie von der relativen Luftfeuchtigkeit ab und beträgt zwischen 2 und 6 Stunden. Diese Zeit hängt auch davon ab, wie intensiv der eingesetzte Farbton ist.

Wichtige zusätzliche Informationen
Die Arbeiten dürfen bei hoher Luftfeuchtigkeit und niedrigen Temperaturen unter +5°C (nach dem Hinzufügen von ATLAS ESKIMO bis 0°C) nicht durchgeführt werden. Die gestrichene Fläche ist sowohl während der Arbeiten als auch während der Trocknung der Farbe vor einer direkten Sonneneinstrahlung, Wind und atmosphärischen Niederschlägen zu schützen. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen kann es dazu kommen, dass eine dritte Schicht aufgetragen (Vereinheitlichung der Oberfläche) werden muss.
Beim Streichen von frischen Putzschichten wird empfohlen, dass die Fassade vom Beginn der Mauerarbeiten an, bis zum Ablauf von 24 Stunden nach der Beendigung von Malerarbeiten, durch Netze ununterbrochen geschützt wird. Die frisch aufgetragenen mineralischen, dünnschichtigen Putze reifen bei günstigen atmosphärischen Bedingungen ( Temperatur über +5°C, Luftfeuchtigkeit unter 65%) nach mindestens 5 Tagen. Bei ungünstigen Wetterverhältnissen verlängert sich die Zeit des Trocknens. Beim Anstreichen alter Putzschichten sollen diesn mindestens 48 Stunden zum Trocknen (je höher die Luftfeuchtigkeit, desto länger der Zeitabstand) gesichert werden. Nichtbeachten der Anweisungen des Herstellers im Bereich der Vorbereitung des Untergrunds , des Schutzes der Fassaden vor der Einwirkung der Umwelt kann zur Bildung von Verfärbungen und von Salzfraß führen.
Um dem Auftreten unterschiedlicher Farbtöne bei der Verwendung von bunten Farben zu vermeiden vorzubeugen, darf auf eine Fläche nur eine Farbe mit demselben Produktionsdatum aufgetragen werden.
Durch den Anstrich kommt es auf natürliche Weise zu einer unwesentlichen Glättung der Untergrundstruktur. Der Anstrich von Flächen, die sich voneinander durch die Struktur und technische Parameter unterscheiden, kann die jeweilige Farbe in verschiedenen Tönungen erscheinen lassen. Die Werkzeuge sind unmittelbar nach dem Gebrauch vor dem Austrocknen der Farbe mit sauberem Wasser zu reinigen.

VERBRAUCH
Der Verbrauch u.a. von der Saugfähigkeit und der Fraktur des Untergrunds abhängig. Daher soll der genaue Verbrauch auf der Grundlage eines Versuchs festgelegt werden. . Bei Putzschichten beträgt der Verbrauch für eine Schicht Anstrich entsprechend: - bei den mineralischen Putzen ATLAS CERMIT SN, DR und SN-MAL ca. 1 l Farbe auf 4,0 m²- beim Acrylputz ATLAS CERMIT N und R ca. 1 l Farbe auf 4,5 m²- beim PUTZMÖRTEL ATLAS ca. 1 l Farbe auf 7,0-8,0 m²

VERPACKUNGEN
Kunststoffeimer: 10 kg
Palette: 330 l in Eimern zu 10 kg.

LAGERUNG UND TRANSPORT
Die Farbe ist am besten in dicht verschlossenen Eimern, trocken, in Temperaturen über +5 °C (am besten auf Paletten) transportieren. Vor Überhitzung schützen. Die Verbrauchszeit – 12 Monate ab dem Produktionsdatum, das auf der Verpackung angegeben ist.

ACHTUNG
Vor Kindern schützen. Ist für Wasserorganismen schädlich. Kann lang anhaltende negative Veränderungen in der Wasser-Biosphäre verursachen. Nicht in die Wasser- und Abwasserleitungen abführen. Das Produkt und die Verpackung entsprechend entsorgen. Laut den Anweisungen der Betriebseinteilung oder des technischen Blattes handeln. Laut der Klassifizierung – wirkt die Silikonfarbe ATLAS FASTEL NOVA über die Atemwege schädlich; als Folge einer langwierigen Gefährdung stellt eine ernsthafte Bedrohung für die Gesundheit. Diese Farbe wird als eine Paste – Wasseremulsion angeboten. Es besteht somit keine Gefahr, dass Staubpartikeln über die Atemwege aufgenommen werden. Laut §15 der Verfügung des Gesundheitsministers über die Kennzeichnung von Verpackungen von gefährlichen Substanzen und Präparaten, bestätigt durch das Gutachten des Biuro ds. Substancji i Preparatów Chemicznych (Büro für Substanzen und Chemische Präparate) wurde von der Kennzeichnung des Präparats abgesehen.

TECHNISCHE DATEN
Die Farbe ATLAS FASTEL NOVA wird auf Basis von einer ausgewählten Polymer-Dispersion sowie von hochqualitativen Füllstoffen und Pigmenten hergestellt. Die Außenfarbe für Mauer ATLAS FASTEL NOVA: maximaler Gehalt LZO (VOC) im Produkt ≤ 39,9 g-l, zugelassener Gehalt LZO (VOC) 40 g-l.

Dichte ca. 1,4 kg / dm3
Sd < 0,14 m
Temperatur der Farbzubereitung sowie des Untergrunds von +5°C bis +30°C
Auftragen der nächsten Schicht Nach ca. 6 Stunden
Trocken Nach ca. 2 bis 6 Stunden

Die Parameter der Farbe ATLAS FASTEL NOVA nach EN 1062-1:2004

Glanz G G3 - matt
Schichtstärke E E3 – 100 < E < 200μm
Korngröße S1 – fein < 100μm
Beiwert Dampfdurchlässigkeit Mittlere 15
Wasserdurchlässigkeit Niedrig W3<0,1 [kg/m2h0,5]

Technische Anforderungen
Bildet einen Bestandteil der Wärmedämmungssysteme für Außenwände:
ATLAS STOPTER – AT-15-3663/2004
Konformitätszertifikat Nr. ITB-374/W
ATLAS STOPTER K-10-AT-15-4947/2004
Konformitätszertifikat Nr. ITB-373/W
ATLAS HOTER – AT-15-6502/2004
Konformitätszertifikat Nr. ITB-0882/W
ATLAS ROKER – AT-15-2930/2004

Produkte Information Menge pro:
Sack, Packet, Eimer, Verpackung
Preis Netto
pro Sack
Preis Brutto
inkl. 19% MwSt
pro Sack
ATLAS FASTEL NOVA
Silikon-Farbe - 695 Farben
Verbrauch: ab 1 l/7-8 m² für glatte Putze
WEIß 10 L 39,08 € 46,51 €
Gruppe I* 10 L 45,03 € 53,58 €
Gruppe II* 10 L 50,72 € 60,36 €
Gruppe III* 10 L 59,50 € 70,81 €
Gruppe IV* 10 L 70,29 € 83,64 €
Gruppe V* 10 L 95,95 € 114,18 €
Zur kostenlosen Angebotserstellung

Kostenlose und Unverbindliche
Angebotserstellung.

Preisliste 2016

Aktuelle Preisliste
Sonderrabatte bis 50%**

Warenkorb

warenkorb is leer

Angebotserstellung

anfrageformular is leer